Vorschau auf das Jahr 2013

Mit dem Neujahrsempfang der Kindertagesstätte am 23. Januar hat das Jahr 2013 sozusagen offiziell begonnen.

Für die Kindertagesstätte steht dieses Jahr erneut unter dem Zeichen der baulichen Veränderungen. Nachdem 2012 endlich das Dach saniert werden konnte, begann noch im Dezember die nächste Phase der Umgestaltung mit der Aufstellung der Module als Erweiterungsbau insbesondere für die Raupengruppe. In den ersten Wochen des neuen Jahres wird hier der Innenausbau fertiggestellt und im Rahmen des nächsten großen Schrittes, der Erneuerung der Fenster (geplant ab KW 3) werden die Module an den übrigen Bau angeschlossen.
Mit der Erneuerung der Fenster und Türen ist dann ein wichtiger Schritt zur energetischen Sanierung gemacht, den Kinder und MitarbeiterInnen vor allem im Winter sehr deutlich spüren werden.
In diesem Bereich ist dann die energetische Sanierung der Aussenmauern der nächste geplante Schritt.

Für die Elternschaft der Kita ergibt sich durch die Neugestaltung des Außengeländes eine wichtige Aufgabe. Im Bereich der Module wird ein eigener Bereich für die Raupenkinder geschaffen, der vom übrigen Garten getrennt sein wird. So wird ermöglicht, dass ab Sommer auch die Kinder unter zwei Jahren einen eigenen Bereich haben werden, in dem sie vom eher wilderen Spiel und Toben der älteren Kinder nicht gestört werden.
Zwischen Kita, Elternausschuss, Förderverein und Gemeinde gibt es die Übereinkunft sich hier gemeinsam zu engagieren. Es wird eine Planungsgruppe für den Außenbereich eingerichtet und der Förderverein wird sich an den Kosten der Ausstattung mit Spielgerät etc. beteiligen. Natürlich bauen wir auch auf die tatkräftige Unterstützung der Elternschaft.

This entry was posted in Nachrichtenarchiv. Bookmark the permalink.

Comments are closed.